MARIENGRUND
line decor
 
line decor
 
   

 
Aktivitäten 2010

 

 

1. Arbeitseinsatz 2010

Nachfolgend ein kurzer Bericht von unserem 1. Arbeitseinsatz 2010.
Erschienen sind 13 Gartenfreunde. Das Wetter war zum Arbeiten gerade richtig.
Dazu einige Fotos.

Hannelore Altmann Parz.14







100 Jahre Mariengrund

Donnerstag:
Viele Gartenfreunde stellten an diesem Tage nicht nur die Pavillons auf, sondern auch sich selbstlos zur Verfügung, das Jubiläumsbier zu verkosten; ein höchst humaner Akt, sollten doch die Gäste an den nächsten Tagen keinen Schaden nehmen, weder an Geschmacksnerven noch an Gesundheit.
Alles war und wurde gut.

Und dann kam der Freitag.
Ein weiterer Höhepunkt nach dem Fassanstich des Vortages war der Besuch des Vorsitzenden des Bezirksverbandes, Gartenfreund Landgraf. Er fand nicht nur freundliche Worte für unsere Anlage (Schonfristverlängerung!), sondern in seiner Tasche auch Auszeichnungen für Gudrun Hofmann und Bernhard Konietzko - es traf die Richtigen. Nostalgische Gefühle kamen auf, als am Abend „Polizeiruf 110"-Folgen gezeigt wurden, die Szenen enthielten, welche auf unserer Anlage gedreht wurden.

Man saß bis Sonnabend zusammen.
Um 12.00 Uhr gab's Mittag.
Am Nachmittag dann Auszeichnungen für die „Gärten in der Kiste”, eine hübsche Idee, in einer Obstkiste einen Mini-Garten anzulegen. Das Kinderfest begann. Es waren auch richtige Pferde eingeladen, und in einem beispiellosen Akt der Selbstüberwindung war der Vorsitzende auf einem Pferd reitend zu besichtigen. Das Pferd hat keinen Schaden genommen. Dann gab's selbstgebackenen Kuchen, beglichen mit FKK - der freiwilligen Kuchen- Kasse. Ein fast schon chaplinesker Höhepunkt der Veranstaltung war eine kleingärtnerisch angehauchte Modenschau, dargeboten von gutaussehenden Models vom „Mariengrund” (Der mit modelnde Vorsitzende hat übrigens mit Hinblick auf die anstehenden Vorstandswahlen einen Gastauftritt als James Bond abgelehnt). Gartenfreundin Eibner sei Dank.
Nach der auch von der Phonzahl her angenehmen Musik unseres Gartenfreundes Riemann, den Schmalzstullen mit Harzer Käse, der schon traditionellen Tombola, dem Lampionumzug mit den Kindern und dem Start von 99 Luftballons kam es wie es kommen musste: es kam musikalisch und laut. Aber es soll schön gewesen sein.

Am Sonntag dann: Große Suppenküche. Sechs verschiedene Suppen, kreiert von den Gartenfreunden, brachten auch die strapaziertesten Entgiftungsorgane wieder in Ordnung. Und die Pavillons wurden auch abgebaut. Alles in allem: Wenn noch einmal „100 Jahre Mariengrund” anstünden - wir würden es genauso machen.

Bericht von Herbert Lux

Gartenfreund D. Giersch (Parz. 52) stellt hier eine Auswahl von ca. 100 Fotos
vom Festprogramm am 28. bis 30. August 2009 zur Verfügung.


 

Foto/Video: Jacob
Um Speicherplatz zu sparen, musste die Qualität des Videos verringert werden!

 

(C) KGA Mariengrund 2010