Endfassung Satzung Diskussion

Liebe GartenfreundeInnen,
anbei der Satzungsentwurf. 
Dieser ist auch im geschützten Bereich auf unserer WebSeite verfügbar und besitzt eine Kommentarfunktion. Bitte nutzt diese, damit auch andere Eure Meinungen sehen.Eine sachliche Kommunikation sehe ich als selbstverständlich. Ich denke bis 22.10.19 (geändert am 01.10.2019) zur Diskussion sollte ausreichend sein.
Die weiteren Schritte, welche vom Vorstand oder eine Gruppe von Interessierten vorbereitet werden müssen:

  1. Finale Satzung ans Finanzamt zur Vorklärung dauert ca. 4 Wochen
  2. Wahlkommission zur Vorbereitung der Wahl und Gründungsveranstaltung – bitte melden per email oder schriftich an Schriftführerin Kerstin Altmann Prz. 4
  3. Wahlkandidaten – bitte melden per email schriftich an Schriftführerin Kerstin Altmann Prz. 4
  4. Notar – wer kennt jemanden der ggfs auch zur Gründungsveranstaltung kommen würde ansonsten müssen alle Unterzeichner (7Leute mind) zum Notar, Kosten erkundigen
  5. Termin zur Gründungsveranstaltung –  Vorschläge erbeten
  6. Verantwortlicher zur Einreichung beim Amtsgericht –  bitte melden per email oder schriftich an Schriftführerin Kerstin Altmann Prz. 4

Kleine Anmerkungen noch zur Satzung:Es ist eine Handlungsgrundlage für alle nachfolgenden Generation unsere AnlageAlles was dort nicht fixiert ist, kann durch die Mitglieder beschlossen und konkretisiert werden durch Beschlüsse oder OrdnungenSie sollte Flexibilität zu lassen, denn jede Änderung muss beim Amtsgericht kostenpflichtig beantragt werden Kompromisse muss man immer machen, „Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann“, wie meine Oma sagte:)
Herzliche Grüße

Jeannette

Hier ist die Satzung ursprünglich und heutige Fassung (bitte anklicken)

Das Passwort kann hier für die Mitglieder der KGA Mariengrund angefordert werden (bitte die Parzellennummer und Namen angeben): brunke@freenet.de

Kommentar wird wie folgt abgegeben: Eigener Name oder Parzelle eintragen, der Name ist nur für die zugelassenen Nutzer lesbar, danach kommt die eigene e-mail adresse und das ganze abschicken, dass muss dann hier von mir freigeschaltet werden und ist dann für die anderen registrierten Nutzer lesbar.

Eigentümererklärung

Liebe Gartenfreunde,
damit die notwendigen Verträge mit Vattenfall durch den Bezirksverband unterzeichnen werden können, wird von jedem Pächter noch eine Eigentümererklärung (hier bitte öffnen) benötigt.
Bitte lasst uns das beigefügte Schreiben schnellstmöglich bis spätestens 10.09.2019 unterschrieben zukommen.
Entweder per E-Mail oder persönlich bei Ralph Schmidt (Parz. 5) abgeben.
Herzliche GrüßeVorstand KGA Mariengrund
Kerstin AltmannSchriftführerin

Liebe Gartenfreunde,

da es bezüglich der Eigentümerzustimmung Stromnetz

diverse Rückfragen von Euch

gab, nachfolgend die Stellungnahme von Herrn Landgraf:

„Sehr geehrter Herr Bär,
es geht um die Parzellen, die sich im Eigentum des Landes Berlin befinden, dies sind alle außer P. 43 – 54. Wenn eine Parzelle bereits Erdkabel hatte, ist dies auf dem Antrag zur Eigentümerzustimmung zu vermerken und nichts weiter auszufüllen außer Parzellen-Nummer. Es ist der Punkt Änderung des Stromanschlusses – Verlegung in die Erde- anzukreuzen. Die Parzellanten sind die Bauherren, weil der Anschluss zu ihren Gunsten erfolgt und sie die Stromabnehmer- Niesnutzer sind. Das Blatt ist für den Bodeneigentümer als Sicherheit, dass jeder „Bauherr“ die Kosten für die Verlegung auf der Parzelle selbst trägt. Die andere Kostenübernahme ist gesetzlich geregelt.
Bei allen Leitungen, die in die Erde verlegt werden, ist die Zustimmung des Bodeneigentümers erforderlich.
Mit freundlichen Grüßen
Verband der Gartenfreunde Berlin-Treptow e.V.
Landgraf
Vorsitzender

Wir hoffen, dass damit die entstandenen Unklarheiten beseitigt werden konnten.Herzliche Grüße Vorstand KGA Mariengrund
Kerstin Altmann Schriftführerin

Aufräumtag weltweit

Zur Information !
————– weiter geleitet ———————————
Hallo Vorstand! An Alle GartenfrendeInnen!
am Samstag 21.9.19 findet weltweit ein Aufräum Tag statt.
Es gibt viele Aktionen die findet Ihr hier https://deutschlandmacht.de/mach-mit/?pno=2
Schließt Euch an!

Ich werde mich mit meiner Firma an dieser Aktion beteiligen.
https://www.youtube.com/watch?v=NCyv8x3SS6c

Kleine Idee:Vor unserer eigenen Tür etwas zu machen, vielleicht den Bäumen in der Baumschulenstraße Wasser geben und dabei den Müll beseitigen würde auch schon reichen oder unsere Kanal-und Parkplatzseite säubern.
Herzliche Grüße

Jeannette

Stromanschlüsse Termine

Liebe GFInnen,
es sollen schon Termine vereinbart worden sein!
Mehrfach wurde gefragt was alles benötigt wird.
Schaut einmal hier https://www.zaehlerschrank24.de/
Aus Datenschutz gründen wird die Liste nicht veröffentlicht, es ist mit Einschränkungen zu rechnen.
Herzliche GrüßeVorstand KGA Mariengrund
Jürgen
———- Forwarded message ———
Von: <simon.dumke@stromnetz-berlin.de>
Date: Fr., 12. Juli 2019 um 12:52 Uhr
Subject: Freileitungsablösung / Montagetermine der Hausanschluss Säulen
To: <vorstand.mariengrund@gmail.com>

Sehr geehrter Herr Bär,

die ersten Termine hat Firma Hilmar Eichholz mit den Pächtern vereinbart.

Zur Übersicht und für den Aushang  ist eine Tabelle mit den Terminen beigefügt.

An diesen Tagen kommt es in den Wegen der Parzellen zu Beeinträchtigungen für Fahrzeuge.

Wir bitten Sie für die durch unsere Bautätigkeiten entstehenden Beeinträchtigungen, um Entschuldigung.

———————————————————-

Bei e-bay ist Erdkabel günstig zu haben, falls jemand größere Mengen benötigen sollte.

Ablösung Freileitungen

Liebe GartenfreundeInnen,

wie Ihr seht, soll es losgehen.

Wir bitten alle, die Ihr Interesse bei uns an Kabel angegeben hatten uns oder an Bernhard Parz. 40, das Geld bis zum 15.7.2019 abzugeben! Wie Jürgen auf der Versammlung schon mitteilte 6 € der Meter! 
Herzliche GrüßeVorstand KGA Mariengrund
Jürgen

_________________________________________

Sehr geehrter Herr Bär,

hier nun weitere Informationen zur Freileitungsablösung.

Ab der 28. Kalenderwoche beginnt die Firma Hilmar Eichholz mit den Montagearbeiten.

Für die Terminvereinbarung wird sich Firma Eichholz mit den Gartenfreunden telefonisch in Verbindung setzten.

Der Anlage beigefügt, ist auch ein Aushang für die Webseite und/oder die Schaukästen.

Für das fehlende Kabel in südlichen Weg der KGA habe ich noch keine neuen Informationen.

Ich selbst bin bis einschließlich 5. Juli 2019 im Urlaub.

Bei dringenden Fragen ist mein Telefon auch auf meinen Kollegen Herr Hegert umgeleitet.

Alternativ können Sie sich auch an die Emailadresse freileitungsabloesung@stromnetz-berlin.de wenden.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards

Simon Dumke

Freileitungsablösung

Netzanschlüsse

Prinzregentenstraße 26-30, 10715 Berlin

Telefon +49 30 49202 2761      

Fax +49 30 49202 2790

simon.dumke@stromnetz-berlin.de

www.stromnetz.berlin

Die Stromnetz Berlin GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften. Details zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie unter folgenden Hinweisen zum Datenschutz: www.stromnetz.berlin/datenschutzerklaerung


Please consider the environment before printing this e-mail
#======================================================================#
Stromnetz Berlin GmbH, Berlin, Amtsgericht Charlottenburg – HRB 96555
Vorsitzende des Aufsichtsrates: Annika Viklund
Geschäftsführer: Thomas Schäfer (Vorsitzender), Dr. Erik Landeck

Confidentiality: C2 – Internal

____________________________________________________________________________
Stromnetz Berlin GmbH, Berlin, Amtsgericht Charlottenburg – HRB 96555
Vorsitzende des Aufsichtsrates: Annika Viklund
Geschäftsführer: Thomas Schäfer (Vorsitzender), Dr. Erik Landeck

Umfrage zu Kleingartenanlagen

Liebe GF,
rege Beteiligung erwünscht.
Herzliche GrüßeVorstand KGA Mariengrund
Jürgen
———- Forwarded message ———
Von: gaevadar <gaevadar@hu-berlin.de>
Date: Sa., 29. Juni 2019 um 15:43 Uhr
Subject: Kleingärtenstudie HU Berlin
To:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Name ist Dr. Dara Gaeva,
ich komme aus Kaliningrad, Russland, und bin zur Zeit Stipendiatin des
Berliner Abgeordnetenhauses sowie Gastwissenschaftlerin bei Frau Prof.
Dr. Dagmar Haase, Geographisches Institut der Humboldt-Universität zu
Berlin.
Seit dem 28.01.2019 läuft unsere Online-Umfrage in Berlin, die sich im
Rahmen unseren Forschungsprojektes mit dem Thema: „Vergleichende
sozial-ökologische Analyse des Beitrags von Kleingartenanlagen zu
Bereitstellung und Nutzung von urbanen Ökosystemdienstleistungen am
Beispiel deutscher Städte Berlin und Halle und der russischen Stadt
Kaliningrad“. Ziel dieser Studie ist es, die öffentliche Meinung über
die ökologische und sozioökonomische Rolle von Kleingartenanlagen in
unseren europäischen Städten zu erfragen.

Damit möchten wir Fakten und Daten für den Erhalt und die Entwicklung
dieser Flächen in der Stadt zusammentragen.
Bereits 451 Berliner haben an unserer Umfrage teilgenommen. Dafür
herzlichen Dank.

Leider ist aus Ihrem Gartenverein nur zwei Antworten eingegangen. Für
unsere Studie ist es gut, wenn  von allen Vereinen möglichst viele
Antworten eingehen. So kommen wir zu einem genaueren Ergebnis. Ich
versichere nochmals, Ihre Antworten werden lediglich nur für eine
wissenschaftliche Erhebung der Humboldt Universität verwendet.
Diese Erhebung dient der Erhaltung der Kleingärten in Berlin.

Es wäre schön, wenn sich noch mehr an dieser Umfrage beteiligen würden,
damit wir eine hohe Anzahl von Befragungen haben. Wir wären sehr
dankbar, wenn Sie diese Umfrage
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSf8xod70M6Fr3tEHaJu4cqcXdHr7XJoltes9zlebUeyfm3EcA/viewform?usp=sf_link
beantworten würden, falls Sie noch nicht daran teilgenommen haben. Es
ist eine gute Sache und dient unserer Zukunft und dem Erhalt der
Kleingärten in Großstädten. Wenn möglich, leiten Sie bitte diese
Information an Ihre Vereinsmitglieder, Kollegen, Freunde und Bekannte
weiter.
Wir möchten auch noch auf folgendes hinweisen; es dürfen alle Personen,
an dieser Umfrageaktion teilnehmen. die einen festen Wohnsitz in Berlin
haben, selbst wenn Sie keinen Garten besitzen. Auch diese Meinung uns
sehr wichtig.

Ich bitte Sie diesen LINK
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSf8xod70M6Fr3tEHaJu4cqcXdHr7XJoltes9zlebUeyfm3EcA/viewform?usp=sf_link
auch an alle Mitglieder in Ihrem Kleingartenverein/Kleingartenanlage,
sowie Freunde, Bekannte und Interessierte Personen weiter zu geben.
Bitte denken Sie daran, dass dieser LINK nicht kopiert, sondern komplett
mit der Email weitergeleitet werden sollte, da er durch das Kopieren
inaktiv wird und sich nicht öffnen lässt.
Die Email und der Internet Link kommen von einem offiziellen Account der
Humboldt Universität Berlin und beinhalten keine Viren.
Sie erreichen mich per Email:  gaevadar@hu-berlin.de
Telefonnummer:01776168715
Für ihre Bemühungen bedanken wir uns sehr herzlich
Für weitere Fragen und Antworten stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Dara Gaeva

Projektleiterin:
Prof. Dr. Dagmar Haase

Humboldt Universität Berlin
Department of Geography
Helmholtz Centre for Environmental Research – UFZ
Department of Computational Landscape Ecology

dagmar.haase@geo.hu-berlin.de
dagmar.haase@ufz.de

Info: Antrag Bezirksamt

Liebe GFInnen,
euch zur Info, falls Ihr einmal gefragt werdet oder selber Ideen habt was verbessert werden kann.
Es gibt für kleine Projekte immer wieder Kiezgelder.

Die BVG hat für Ihre Busfahrer an der Endhaltestelle eine Toilette, glaube ich, vielleicht kann man sich auch zusammen schließen.
HG 
Jürgen
Date: Sa., 1. Juni 2019 um 09:35 Uhr
Subject: Vorschlag für Bürgerhaushalt – zur Info
To: KGA Mariengrund <vorstand.mariengrund@gmail.com>

Auf Wunsch von Gartenfreunden habe ich (Michaela) folgenden Antrag an den Bezirk Treptow/Köpenick eingereicht:

„Die Kleingartenanlage Mariengrund wird oft als öffentliche Toilette missbraucht. Um diesen Umstand zu beseitigen, fordern die Gartenfreunde eine öffentliche Toilette in Nähe der Bushaltestelle 265, 170, Endhalt M41. Durch die Umsteigemöglichkeit von drei Buslinien kommt es hier zur vermehrten Verschmutzung in deren Nähe mit Fäkalien. Wichtig wären außerdem auch Hinweisschilder insgesamt im Bezirk auf die nähste öffentliche Toilette und/oder eine app im Bus, um solche Umstände zu vermeiden.“

Antrag hier online:

https://mein.berlin.de/budgeting/2019-04393/

Bericht Pflanzentauschbörse

Liebe GF Innen,
anbei ein Kurzbericht von den Organisatoren unserer ersten Pflanzentauschbörse mit Flohmarkt!
Unseren Dank gilt Michi und Christine die eigenständig es auf die Beine brachten.
Beide bedanken sich auch an die „Bäckersfrauen“ und allen Teilnehmern!
Es kamen ca. 40 € als Spende zusammen! Toll, unser Kassierer hat sich schon gefreut!

Es gab auch ein nettes Feedback zur Veranstaltung bei nebenan.de:
„Vielen Dank für die Veranstaltung. Ich kam mit einer Freundin auch vorbei und uns hat es sehr gut gefallen.

Die Atmosphäre war sehr entspannt und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Ich hoffe, es gibt wieder mal eine

derartige Veranstaltung oder vl. eine andere, wie z.B. ein Sommerfest?“ Christiane H.

Quelle: https://nebenan.de/feed/7199549

Das freut einen natürlich und so lernt der Kiez unsere Anlage zu schätzen.

Herzliche Grüße
Vorstand KGA Mariengrund

Jürgen

Unsere 1. Pflanzentauschbörse mit Flohmarkt
Am Europawahlsonntag, den 26. Mai haben wir einen Pflanzentausch mit Floh markt auf unserer Vereinswiese der Kleingartenanlage veranstaltet. Circa 30 Kleingärtner und Nachbarn trafen sich, um Tomaten, Stauden, Obstbäume, Gartengeräte bis hin zu Kleidung und Keramik auszutauschen. Es gab lecker Rhabarber und Papageienkuchen! Anwohner, Balkonbesitzer, Gartenpächter entdeckten unsere Anlage als Erholungs- und Austauschort. Viel Wert wurde auch auf plastikfreie Verpackung ergatterter Pflänzchen gelegt. Wer nichts zum Tauschen hatte, spendete für Instandhaltungsarbeiten in die Vereinskasse. Es kamen 41,70 € zusammen.
Danke an alle Gartenfreunde, die mit helfender Hand dazu beitrugen,
dass alle Spaß hatten. Wiederholung geplant. Jetzt also schon beim Aussähen an ein paar Pflanzen für Nachbarn im nächsten Jahr denken.

Christine Parz. 2 und Michaela